TOPersatzteile.DE

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Nächste Altpapiersammlung am 10.11.2018

DJK-Fussball U15-Juniorinnen setzen sich an die Tabellenspitze

 

 

Bei den Juniorinnen aus der Domstadt läuft es derzeit einfach perfekt. Auch am Samstag bestanden sie die DJK-Mädels die nächste Herausforderung. Der FC Moosinning konnte mit 3:1 verdient in die Schranken gewiesen werden. In den ersten 15 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die DJK vor allem auf die gut positionierte Abwehr und die glänzend aufgelegte Torfrau Amelie Geyer verlassen konnte.

 

In der Folgezeit übernahmen die DJK-Mädels mehr und mehr die Initiative  und sie konnten sich immer wieder Torchancen erarbeiten. Vor allem die aufgerückte Abwehrspielerin Elisa Peppel sorgte mit ihren Vorstößen immer wieder für gefährliche Situationen im gegnerischen Strafraum. Nach einer mustergültigen Kombination über Malena Waltenberger scheiterte Romy Lehner am Aluminium oder an der gut postierten Gästetorhüterin. Auch Stürmerin Johanna Rinnagl  verfehlte mit ihren  Schüssen das Gästetor.

 

Bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit platzte dann der Knoten.Nach einem schnellen Vorstoß von Johanna Rinnagl konnte Stürmerin Nina Steingräber die Hereingabe zur völlig verdienten 1:0 Führung vollenden (48.). Nach einer kurzen Unkonzentriertheit erzielten die Gegner im Gegenzug den 1:1 Ausgleichstreffer (49.).  In der 52. Minute scheiterte Romy Lehner freistehend an der gegnerischen Torhüterin. Elisa Peppel machte es dann besser und erzielte mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus 25. Metern den Führungstreffer (53. Min). 

Den Endstand zum 3:1 markierte dann Romy Lehner wiederum nach feiner Einzelleistung.

 

Mit diesem Sieg holten sich die DJK – Juniorinnen die für einige Stunden abgegebene Tabellenführung zurück.

Kegler behaupten Tabellenführung in der Landesliga

 

 

Christian Buchner Tagesbester in Schwabmünchen mit überragenden 594 Holz

 

 

Schwabmünchen (rbm) Am zweiten Spieltag in der Landesliga Süd führte es die Herren der DJK Eichstätt zum letztjährigen Vizemeister der Regionalliga Fortuna Schwabmünchen und sicherten sich die Tabellenführung durch den Erfolg im Krimi mit 6:2 Mannschaftspunkten bei 3246:3226 Holz. In der Startpaarung traten Andreas Niefnecker und Christian Niebler gegen Daniel Stenke und Hans-Peter Breyer an. Niefnecker hatte nicht seinen besten Tag und gewann auf die letzten Schub durch seinen großen Kampf und Willen den Mannschaftspunkt mit 2:2 Satzpunkten bei 528:521 Holz. Niebler lieferte sich von der ersten Kugel ab ein packendes Duell, holte vorzeitig nach Durchgang drei seinen Punkt und beendete sein Duell mit 2,5:1,5 SP bei 544:546 und die Domstädter gingen mit 2:0 MP und 5 Guten in Front. In der Mittelpaarung begannen die Eichstätter Benjamin Heigl und Jürgen Frey gegen Holger Traber und Michael Schaller solide, ehe beide ab der Hälfte ihren Faden verloren. Die Partie drehte sich deutlich zugunsten der Gastgeber, da beide Altmühltaler mit 1:3 und 1,5:2,5 SP nicht nur das Nachsehen hatten, sondern auch bei 518:551 und 506:537 viele Hölzer verloren. Bei einem ausgeglichenen Punktekonto von 2:2 MP stand für die Gäste ein beachtliches Minus von 59 Holz an der Anzeige, welches unbedingt aufgeholt werden musste, damit der Sieg noch zu holen ist. Mit diesem Willen betraten Christian Buchner und Stefan Spiegel gegen Joachim Oswald und Jürgen Below die Bahnen. Beide waren von den ersten Kugeln ab auf der Höhe und konnten zur Hälfte bei ausgeglichenen Satzpunkten den Rückstand minimal auf 46 Holz verkürzen. Ab Durchgang drei rissen die Domstädter das Geschehen auf ihre Seite, übernahmen das Kommando und holten weitere 32 Holz auf. Im Schlussabschnitt brachte Spiegel sein Duell nach Hause und sicherte sich seinen Mannschaftspunkt mit 3:1 SP bei guten 556:523. Auf den Nebenbahnen explodierte Buchner im letzten Durchgang mit herausragenden 163:135, ließ seinem Kontrahenten keinen Hauch mehr einer Chance und brachte den viel und laut umjubelten ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison mit 3:1 SP mit dem überragenden Tagesbestwert von 594:523 Holz nach Hause. Mit diesem hart umkämpften Erfolg in Schwabmünchen behalten die Eichstätter mit der weißen Weste von 4:0 Punkten die Tabellenführung in der Landesliga Süd, welche es am kommenden Samstag gegen den letztjährigen Meister der Regionalliga Schwaben/Oberbayern Losodica Munningen zu verteidigen gilt..

Überragender Mann war beim hart umkämpften Sieg in Schwabmünchen Schlussspieler Christian Buchner mit dem besten Auswärtsergebnis des Spieltags in der Landesliga Süd mit herausragenden 594 Holz.