Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Vorweihnachtliche Feierstunde im Festsaal des AStE

 

Die Entscheidung des Vereinsvorstands der DJK Eichstätt, die vorweihnachtliche Feierstunde des Gesamtvereins im Festsaal des Alten Stadttheaters abzuhalten, wurde von den Vereinsmitgliedern positiv aufgenommen. Ein überaus gut gefüllter Saal war dann die beste Grundlage für den Ablauf einer rundum gelungenen Feierstunde. Vorstand Thomas Schärtel konnte zu diesem Anlass Gerhard Nieberle, der als 3. Bürgermeister den verhinderten Oberbürgermeister vertrat, den Geistlichen Beirat Christoph Wittmann sowie Stadtrat Bert Lina und Alt-Oberbürgermeister Ludwig Kärtner begrüßen. Die Ehrenvorsitzenden Günter Harrer, Peter Hölzlwimmer und Wolfgang Wollny sowie die Ehrenmitglieder Horst Randelshofer und Käthe Wilke hieß Schärtel ebenso willkommen wie alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins.

 

In seinem Grußwort war Thomas Schärtel anzumerken, dass die Last des Gaststättenneubaus von den Schultern der Vereinsvorstände abgefallen ist. Die Schlüsselübergabe an den Pächter sei erfolgt, die Gaststätte hat am 1. Dezember ihren Betrieb aufgenommen und werde gut angenommen. Klagen seien bisher weder von Gäste- noch von Pächterseite vernommen worden. Der Verein kann damit wieder mit neuen Perspektiven in die Zukunft schauen, nachdem dieses umfangreiche Projekt jetzt abgeschlossen werden konnte. Gerhard Nieberle nahm in seinem Grußwort für die Stadt Eichstätt den Faden auf und zeigte sich ebenfalls hoch erfreut und zufrieden, dass „der Verein wieder eine Anlaufstelle für aktive und passive DJK-ler hat“. Unabhängig davon freue er sich auch über die sportlichen Erfolge der Abteilungen. Der Geistliche Beirat der DJK Eichstätt, Domvikar Christoph Wittmann, ordnete sein Grußwort den täglichen Nachrichten über die Not und das Elend in der Welt unter. Er erinnerte die Anwesenden an den Sinn der Advents- und Weihnachtszeit, die Hoffnung und Liebe zum Ausdruck bringt.

Folgende Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:

60 Jahre Mitglied ist Konrad Bauer

 

50 Jahre Mitglied sind Brunhild Lutz und Roland Laumeyer

 

40 Jahre Mitglied sind   Theresia Eglauer, Stefan Goblirsch, Anneliese Hauf, Edelgard Holzinger, Anita Kessler, Renate Ott-Röss, Marianne Reißer und Peter Schöpfel

 

25 Mitglied sind Rosa Böhm und Alexander Lang

 

Die DJK Eichstätt bedankt sich für die Treue zum Verein!

 

Für herausragende sportliche Erfolge im Jahr 2018 durften sich die Abteilungen Basketball und Kegeln über ihre Auszeichnungen freuen und wurden entsprechend geehrt.

Ein besonderes Engagement zugunsten der Abteilung oder des Vereins zeigten Christiane Koller-Pfister, Julian Reichardt, Michael Niefnecker, Christian Buchner, Alexander Lang und Wolfgang Bamberger, die mit einem kleinen Geschenk belohnt wurden.

 

Im Anschluss übernahm ein Beisitzer in der Vorstandschaft, Gerhard Ochsenkühn, das Mikrofon und zeigte nochmal grob den gesamten Ablauf und die Geschichte des Gaststättenneubaus auf. Wiederholt machte er den Mitgliedern klar, dass der erfolgreiche Ablauf und Abschluss des Projekts ohne das große Engagement und den persönlichen Einsatz von Niefnecker und Schärtel nicht möglich gewesen wäre. Er bedankte sich im Namen aller Vereinsmitglieder für den unermüdlichen Einsatz. „Wir zollen höchsten Respekt vor der Arbeit, der geopferten Freizeit, von den geduldeten Einschränkungen im Familienleben“ sagte Ochsenkühn und überreichte ein Präsent, das angesichts der erfolgreichen Arbeit nur viel zu klein ausfallen konnte. Der stehende Applaus der Mitglieder machte deutlich, dass sich diese dem Dank uneingeschränkt anschlossen.

 

Der besinnliche Teil des Abends wurde von der Ingolstädter Veeh-Harfen-Gruppe unter der Leitung von Julia von der Brelie gestaltet. Frau von der Brelie stellte die dem Großteil der Besucher unbekannte Veeh-Harfe vor. Sie ist ein Saitenzupf-Instrument, das mit Hilfe einer sogenannten Notenschablone gespielt wird. In der Ingolstädter Gruppe setzen Menschen mit Behinderung ihre musikalischen Talente auf diesem Instrument um. Der große Beifall nach den Musikstücken war ein Beweis dafür, dass die Gruppe den Nerv der Gäste getroffen und diese vorweihnachtliche Feierstunde stark aufgewertet hat. Hans Bittl erzählte die humorvolle Geschichte „Der Weihnachtsbraten“, die Gans hatte das Glück, Weihnachten bei bester Gesundheit zu überleben. Mit dem Dank an alle im Verein engagierten Mitglieder, guten Wünschen für die Anwesenden und einem gemeinsamen Lied ging der offizielle Teil zu Ende. Bei der abschließenden, reich bestückten Tombola konnten wieder viele Preise ergattert werden, die die Eichstätter Geschäftswelt dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hatte.

Gerhard Ochsenkühn

Spannung bis zum letzten Schub

DJK Eichstätt gewinnt Krimi gegen Fortuna Schwabmünchen

 

Eichstätt (rbm) Im letzten Spiel des Jahres 2019 empfingen die Kegler der DJK Eichstätt am 11. Spieltag in der Landesliga Süd die Fortuna Schwabmünchen.

 

Bei einem bis zum letzten Schub spannenden Krimi gewannen die Domstädter mit 6:2 Mannschaftspunkten bei 3360:3359 Holz und überwintern als Tabellenführer mit vier Punkten Vorsprung.

 

Zum Auftakt des Jahresabschlusses gingen Kapitän Andreas Niefnecker und Markus Rehm gegen Holger Traber und Hans-Peter Breyer auf die Bahnen. Niefnecker und Traber lieferten sich ein Duell auf höchstem Niveau, das beide als beste ihrer Mannschaft beendeten. Niefnecker überragte mit dem Tagesbestwert von 600 Holz und holte sich mit 2:2 Satzpunkten durch die mehr erlegten Holz (591) den Mannschaftspunkt. Rehm entschied drei von vier Durchgängen für sich und holte mit 558:541 den zweiten MP.

 

Wie schon ihre Vorstreiter gingen Jürgen Frey und Christian Buchner gegen Michael Schaller und Daniel Stenke engagiert ans Werk. Frey gewann wie Rehm mit 3:1 SP bei 548:523 seine Partie und behielt die Oberhand. Buchner hatte an diesem Tag in die Vollen seine Mühen, kompensierte dies jedoch durch ein überragendes Abräumen (229) und gewann mit 2:2 SP bei guten 565:557 den vierten MP, wodurch das Unentschieden bereits sicher war.

 

Mit dieser hervorragenden Punkteausbeute und einem Plus von 59 Holz betraten Stefan Spiegel und Benjamin Heigl gegen Jürgen Below und Joachim Oswald die Bahnen. Zu diesem Zeitpunkt waren sich alle ziemlich sicher, dass das Spiel entschieden sei. Dies änderte sich mit zunehmender Dauer der Schlusspaarung, da Spiegel und Heigl nicht ihre gewohnte Leistung abrufen konnten und die Gäste hervorragenden Kegelsport zeigten.

Nach drei von den vier Durchgängen drehten die Schwabmüncher die Partie bei 22 Guten zu ihren Gunsten und es schien alles auf ein Unentschieden hinaus zu laufen, jedoch machten sie hier nicht die Rechnung mit den Domstädtern, die alles versuchten dagegen zu setzen und holten mit einem fulminanten Schlussspurt Holz um Holz zurück. Spiegel und Heigl mussten sich zwar mit 1:3 bei 559:570 und 0:4 bei 530:577 geschlagen geben, da aber beide am vorletzten Schub abräumten und nochmal in die Vollen kamen, retteten sie unter großem Jubel den Heimsieg im letzten Spiel des Jahres um nur minimale „1 Holz“.

 

Durch diesen schwer erkämpften Sieg überwintern die Altmühltaler als Tabellenführer in der Landesliga Süd mit vier Punkten Vorsprung.

Kapitän Andreas Niefnecker überragte im letzten Spiel des Jahres mit herausragenden und bundesligareifen 600 Holz und brachte einmal mehr in dieser Saison seine Mannschaft in Front und auf die Siegerstraße.

#Neueröffnung Gaststätte

 

Am Samstag den 01.12.2018 ist es endlich soweit!

 

Nach mehreren Jahren ohne Gastwirtschaft eröffnen unsere Pächter Michele Traina und Salvatore Lo Sardo ihr Restaurant/Pizzeria La Fenice in der Schottenau 24.

 

Wir danken allen, die an diesem Mammutprojekt beteiligt und geholfen haben. Ein großer Dank gilt insbesondere dem Stephan Emslander (Brauerei Hofmühl) für die riesige Unterstützung. Ohne ihn hätten wir die Pächter nicht gefunden.

 

Wir wünschen unseren neuen Pächtern einen super Start, ein volles Haus und viel Spaß in ihren neuen Räumlichkeiten. Wer die klassische italienische Küche liebt wird voll auf seine Kosten kommen.

 

 

Ursula Niefnecker & Thomas Schärtel

 

Vorstandschaft DJK Eichstätt

 

 

 

Reservierung unter

08421/90 94 846

 

DJK-Ausflug 2019 nach Dresden und die Sächsische Schweiz

 

Programm 2019.pdf
PDF-Dokument [245.2 KB]
Programm-Infos 2019.pdf
PDF-Dokument [180.2 KB]
Anmeldung 2019.pdf
PDF-Dokument [239.8 KB]
Anmeldung 2019.doc
Microsoft Word-Dokument [52.0 KB]