TOPersatzteile.DE

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Turnen in der DJK Eichstätt

Schon gleich nach Wiedergründung der DJK Eichstätt im Jahre 1960 fand sich eine Gruppe von Frauen verschiedenen Alters zusammen, um in der Turnhalle der damaligen Knabenvolksschule am Graben Gymnastik zu treiben. Die erste Übungsleiterin war Brunhilde Regler aus Breitenfurt. Im Jahre 1962 folgte dann die Gründung einer Abteilung Frauengymnastik in der DJK, die sich alsbald so großer Beliebtheit erfreute, dass man 1967 den Wunsch äußerte, eine zweite Gymnastikgruppe ins Leben zu rufen. Das Bundessportfest 1969 in Augsburg brachte unseren Gymnastikdamen die erste öffentliche Bewährungsprobe, die sie mit Bravour meisterten. Zusammen mit anderen Frauen aus der Diözese gaben sie am Schlusstag des Bundessportfestes im Rosenau-Stadion bei ihrer Gymnastikvorführung eine überaus gute Figur ab.

Mit der Gründung einer Gruppe Kinderturnen unter Übungsleiterin Anneliese Krügl im Frühjahr 1970 wurde das Angebot der Abteilung Frauengymnastik in beachtlicher Weise erweitert, zumal sich schon ein Jahr später eine weitere Kinderturngruppe, und zwar die der sieben- bis zehnjährigen unter Oberlehrer Karl-Heinz Böhm formierte, die schließlich eine weitere Steigerung durch die Gründung einer Leistungsgruppe Turnen unter Volker Walchshäusl erfuhr. Bei einem Informationsabend in der DJK-Halle fanden sich gar 250 interessierte Zuschauer ein, die begeistert waren von den Vorführungen der Kinderturner unter der Leitung von Karl-Heinz Böhm, Horst Kaspar, Volker Walchshäusl und Anneliese Krügl. Da sie eine Turngruppe in Dollnstein übernehmen wollte, schied im Jahre 1975 Brunhilde Regler als Übungsleiterin nach 15-jähriger Tätigkeit in unserer DJK aus. Ihre Nachfolgerin wurde Christine Schmieder, die als Übungsleiterin bis 1999 in unserer Turnabteilung tätig war.

Bei den Kreissportfesten auf dem Sportgelände der Eichstätter Bereitschaftspolizei zählte unsere Turngruppe Leistungsturnen viele Jahre zum festen Bestandteil und Barbara Emslander, Birgit Spanhel und Thomas Kaspar konnten sich zusätzlich bei den Turnmeisterschaften der Schulen des Landkreises in die Meisterliste eintragen. Mit der Gründung einer Turngruppe in Pfünz wurde im Jahre 1978 eine Ausweitung unseres Angebots über die Grenzen der Stadt Eichstätt hinaus vollzogen. Das Aerobic-Fieber des Jahres ging selbstverständlich auch an unserer Abteilung nicht spurlos vorüber. Während es jedoch vielerorts schon nach wenigen Monaten wieder recht ruhig um diesen amerikanischen Ausleger spezieller Gymnastik wurde, hat es bei uns in der DJK bis heute, wenn auch in Grenzen, angehalten. Während die Damen der Frauengymnastik ansonsten meistens in aller Stille ihrer geliebten Tätigkeit nachgehen, wagten sie sich im Jahre 1985 zweimal an die Öffentlichkeit, nämlich beim 25jährigen Jubiläum der DJK Eichstätt und beim "Tag des Frauensports", den der Bayerische Landessportverband in der Sporthalle Schottenau durchführte. Das Gauturnfest, das im Jahre 1988 in Eichstätt ausgetragen wurde, war ein einmaliger Höhepunkt in der Geschichte der Abteilung Turnen in der DJK Eichstätt.

Nachdem Brunhilde Lutz der Abteilung Turnen 25 Jahre als Abteilungsleiterin vorstand, übergab sie ihr Amt 1997 an Andrea Regler, die dieses bis 1999 innehatte. Bis zum Jahr 2000 stand Waltraud Straßer an der Spitze der Turnabteilung. Bis heute ist es nicht gelungen dieses Ehrenamt wieder zu besetzen.

Von den knapp Dreijährigen bis hin zu den Achtzigjährigen bietet die DJK Eichstätt Freude und Entspannung und Erholung für den Alltag. Mit derzeit 339 Mitgliedern ist die Abteilung Turnen die größte Sparte der DJK Eichstätt.